Wann hören Welpen auf zu beißen?

Der Hund ist schon seit vielen hundert Jahren der beste Freund des Menschen. Gerade die Bindung zwischen einem Hund und seinem Halter ist einen unglaublich starke Bindung. Ein Hund gibt vielen Menschen eine Aufgabe oder macht das Familienglück einer jungen Familie erst so richtig perfekt. Falls Sie einen kleinen Welpen kaufen und ihn großziehen, ist die Bindung noch größer und tiefgründiger. In diesem Beitrag möchten wir die Frage klären, wann Welpen aufhören zu beißen. Auf diesem Weg werden wir auch versuchen zu klären, warum Welpen in diesem Alter überhaupt vermehrt beißen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit dem Beitrag und hoffen wir können Ihnen weiterhelfen. Wann hören Welpen auf zu beißen?

Hundebabys sind so unfassbar niedlich und lassen jedes Herz schmelzen. Es ist einfach so süß wie kleine Welpen Spielen und sich verhalten. Mit einem Welpen zu spielen ist für jeden Menschen ein Privileg. Ist man allerdings nur für einen Moment unachtsam, so verwechselt der Welpe die eigene Hand mit einem Kauspielzeug.

Wie entwickelt sich ein Welpengebiss?

Welpen kommen nicht nur mit geschlossenen Augen oder Ohren auf die Welt, sondern auch ohne Zähne. Als Erstes bekommt ein Welpe die Milchzähne 28 an der Zahl und danach kommen die richtigen Zähne. Das richtige Gebiss eines Hundes umfasst ganze 42 Zähne! Die Milchzähne sind unfassbar spitz und können Sie an der Hand oder sonst wo verletzen.

Warum beißen Welpen während des Spielens?

Dass ein Welpe mit seinen neuen Milchzähnen beißt, ist etwas ganz normales. Hat der Welpe die Milchzähne bekommen, so möchte er sie so schnell wie möglich ausprobieren. In einem solchen Fall versucht der Welpe seine neuen Zähne an seinen Geschwistern aus. Dieser Welpe wird zurückbeißen und so entwickelt sich eine sogenannte Beißhemmung. Die Beißhemmung sorgt dafür, dass der Hund beim Spielen die anderen Hunde nicht verletzt.

Kommt der Hund in den Zahnwechsel, so werden viele Reize in seinem Maul ausgelöst. Das Tier versucht diese Reize mit Bissen in Holz oder auch den ein oder anderen Finger auszulösen. Des Weiteren setzt ein Welpe das Beißen ein, um eine Spielanforderung an den Menschen zu senden. Hinter den Bissen ist also im Normalfall kein böser Gedanke.

Wie können Sie dem Welpen das Beißen abgewöhnen?

Einem Welpen verzeiht man immer mal eine kleine Wunde am Finger oder am Bein. Bei einem ausgewachsenen Hund sieht das Ganze dann anders aus. Sie sollten versuchen Ihrem Hund das Beißen abzugewöhnen. Wir werden Ihnen nun in den folgenden Zeilen ein paar Tipps geben, damit ihr Hund ausgewachsen nicht mehr beißt:

  • Clicker: Falls Sie eine gewisse Erfahrung mit dem Clicken haben, so können Sie diese Funktion auf die Abgewöhnung anpassen. Sie können dem Clickgeräusch eine positive Marke untermauern!
  • Spielpause: Falls Ihr Hund sie nicht ablenken lässt beim Beißen, so können Sie aus dem Spiel aussteigen. Allerdings müssen Sie das auch richtig signalisieren mit einem deutlichen “Nein”. So lernt Ihr kleiner Welpe, dass zu grobes Verhalten das Spielen beendet.
  • Kauspielzeug: Sie sollten Ihrem Hund immer ein Kauspielzeug geben, wenn dieser das Bedürfnis hat zuzubeißen.
  • Alphatier: Falls Sie eine richtige Methode anwenden möchten so verhalten Sie sich im Falle eines Bisses wie Hund und knurren Sie diesen an. So verhält sich ein Ranghöherer Hund und das wird Ihren Welpen beeinflussen.
  • Bedachtheit: Sie können das Beißen Ihres Welpen durch ruhige Bewegungen beeinflussen. Beim Streicheln sollten Sie eher massieren statt Tätscheln.

Unser Fazit

Die Entwicklung des eigenen Welpen ist besonders spannend und es gibt viele Situationen zum Dahinschmelzen. Mit unseren Tipps wird Ihr Welpe nicht lange laufen. Wir hoffen durch unseren Beitrag konnten wir Ihnen bei der Frage behilflich sein. Uns ist es wichtig, dass jeder Besucher unserer Webseite seine Frage beantwortet bekommt. Wir wünschen Ihnen alles Gute und viel Erfolg bei der Welpenerziehung.